Christoph Eitler
Ihr Psycho­therapeut in Wien

„Wir sind, was wir denken.”

Oft sind weniger die Dinge selbst, sondern die Vorstellungen von den Dingen beunruhigend (Seneca). Psychotherapie ist der Weg, eine neue Richtung einzuschlagen.

Ich lade Sie ein, sich ihrem Leben zuzuwenden. Gehen wir den Weg gemeinsam.
Foto von Christoph Eitler


Wozu Therapie?

Das Leben stellt einen oft vor unerwartete Herausforderungen und schwierige Situationen. Entscheidungs-Krisen und Lebensveränderungen erfordern mehr Kraft als man zur Verfügung hat. Ziel einer Psychotherapie ist es, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, problematische Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Psychotherapie kann helfen
  • ein beschwerdefreies Leben zu führen
  • Partnerschaften, Beziehungen und Kinder wieder bereichernd, erfüllt und echter zu erleben
  • den Alltag wieder zu bewältigen
  • im Beruf zu bestehen
  • sein Leben in vollen Zügen zu leben und zu genießen
  • Eine Antwort auf Fragen des Lebens zu geben und auf das Leben bewusst zu antworten
  • selbst zu handeln und nicht nur zu reagieren
  • Ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen und Verantwortung zu übernehmen
  • wieder Zugang zu Ihren Ressourcen und Stärken zu finden
  • Ihr Leben wieder aufmerksamer, bewusster zu erleben und angenehmer zu gestalten.
Wann Therapie?
  • Haben Sie vielleicht festgestellt, dass Ihr Leben von Ängsten bestimmt wird, anstatt von bewussten Entscheidungen und Ihrem freien Willen?
  • Verspüren Sie Druck, von dem sie nicht wissen wie sie damit umgehen sollen?
  • Erleben Sie öfter das Gefühl, dass Sie nicht mehr so weitermachen können wie bisher?
  • Gibt es Niedergeschlagenheit oder Perspektivenlosigkeit, die Sie in Ihrer Lebensqualität einschränken?
  • Erleben Sie belastende Beziehungen oder Partnerschaften? Suchen Sie nach einem Weg, das Leben zu führen, dass Sie wirklich wollen?
Was ist Verhaltenstherapie?
Verhaltenstherapie ist eine Form der Psychotherapie die psychische Leidenszustände und psychosomatische Krankheiten behandelt. Verhaltenstherapie ist eine Methode die Sie zum Experten ihres Lebens macht.
Die Methoden spannen sich über kognitive und emotionale Verfahren, Schematherapie, Soziales und Emotionales Kompetenztraining, Dialektisch Behaviorale Therapie, Akzeptanz und Commitement Therapie (ACT) bis zu Entspannungstechniken und Genusstraining.

Im Erstgespräch lernen Sie mich und meine Herangehensweise kennen. Wir klären Rahmenbedingungen und Eckpunkte einer Behandlung. Die jeweilige Dauer der Therapie ist abhängig von der Problemlage und ihren individuellen Zielen. Sie kann zwischen einigen Monaten und Jahren liegen.

Einfühlsamkeit, Empathie und Sorgfalt sind wichtige Voraussetzungen, die ich als Therapeut mitbringe, damit dies zu Ihrer maßgeschneiderten Therapie wird.

Psychotherapie ist ein individueller Prozess, der nie gleich ist und ein „Patentrezept“ hat. Welcher Weg für Sie der richtige ist wird mit Therapie geklärt.

Soziale Kompetenz

Für wen?
Die Gruppe ist ein Angebot für Jugendliche mit Ängsten und Schwierigkeiten im Zusammensein mit anderen Menschen. Diese zeigen sich häufig in:

  • Angst vor Gruppensituationen oder fremden Menschen
  • Schulunlust bzw. Angst, in die Schule zu gehen
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Wut und Ärger
  • körperlichen Beschwerden (Kopf-, Bauchschmerzen)
  • Rückzugsverhalten (zu Hause bleiben wollen)
Oftmals bestehen begleitend depressive Verstimmungen und Erfahrungen mit Hänseleien oder Mobbing.

In der Gruppe kannst Du lernen:

  • Dein Selbstbewusstsein zu verbessern
  • Deine Meinung zu sagen
  • Konflikte mit anderen besser zu lösen
  • Freundschaften zu schließen
Und Deine Eltern können lernen, Dich dabei zu unterstützen!
Die Gruppe leite ich zusammen mit Dr. Eva Pollak Klinische Psychologin und Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Sie arbeitet seit 2005 mit psychisch belasteten Kindern und Jugendlichen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und in freier Praxis.

Über mich

Arbeitsschwerpunkte
  • Lebenskrisen/Belastungszustände
  • Beziehungsprobleme
  • Berufliche Probleme
  • Depression
  • Burn Out / Stressbewältigung
  • Ängste, Zwänge und Panikattacken
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Chronischer Schmerz
  • Psychosomatische Erkrankungen
Bisherige psychotherapeutische Tätigkeitsbereiche:
  • 2011 Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie MedUni Wien
  • 2009 Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie AKH Wien
  • 2007 pro mente Wien, Gesellschaft für psychische und soziale Gesundheit
  • 2006 Mutter und Kind Wohnheim MuKi
  • 2005 Alzheimer Tageszentrum Caritas Socialis
Ausbildung
  • 2010 Beginn psychotherapeutische Tätigkeit in freier Praxis
  • 2008 Psychotherapieausbildung ÖGVT
  • 2006 Psychotherapeutisches Propädeutikum Universität Wien
  • 1996 Studium der Rechtswissenschaften Universität Wien